Kamille unterstützt die Wundheilung
Zurück zur Übersicht

Kamille unterstützt die Wundheilung

Kamille unterstützt die Wundheilung

Schmerz lass nach: Wie Wunden schneller heilen

Eine kurze Ablenkung oder einfach Pech – schon ist es passiert: Wir verletzen uns. Ob ein Schnitt, eine Schürfwunde oder eine Verbrennung, im Alltag geschehen immer wieder kleinere und auch größere Unfälle. Wenn es mal schiefgeht, kann man mit ein paar einfachen Tipps und Tricks dazu beitragen, dass die Wundheilung schneller und ohne Komplikationen abläuft.

Die richtige Wundversorgung

Eine gute Wundheilung beginnt mit der richtigen Erstversorgung. Bei einer offenen Wunde sollte man zuerst die Blutung stillen. Blutet es weniger stark, kann man auch warten, bis es von selbst aufhört und die Blutgerinnung einsetzt. Im nächsten Schritt muss die Verletzung gründlich gereinigt werden. Bei Schürf- und Platzwunden bleiben öfters kleine Schmutz- oder Oberflächenpartikel zurück. Um Entzündungen zu vermeiden, müssen diese vorsichtig mit einer desinfizierten Pinzette oder ähnlichem entfernt werden. Größere und tiefere Wunden sollten immer fachgerecht von einem Arzt gereinigt und versorgt werden.

Für die Reinigung der Wunde reicht klares Wasser. Diesem kann für eine zusätzliche beruhigende und entzündungshemmende Wirkung Pharma Wernigerode Kamillan zugesetzt werden. Bevor die Verletzung sicher mit einem Wundpflaster, Wundverband oder einer Wundauflage verschlossen und geschützt wird, empfiehlt sich noch eine gründliche Behandlung mit einem Wunddesinfektionsmittel.

Die Wundheilung beschleunigen

Lange Zeit dachte man, Wunden würden am besten heilen, wenn man sie trocken hält und viel frische Luft heranlässt. Inzwischen weiß man, dass das genaue Gegenteil zutrifft. Es fördert die Wundheilung, wenn die Verletzung leicht feucht gehalten wird. Dadurch können sich Zellen leichter teilen und schneller neues Gewebe ausbilden, das die Wunde verschließt.

Nach der Wundversorgung lässt sich die Heilung mit einfachen Hausmitteln beschleunigen und unterstützen. Unser Tipp: Regelmäßige Wundumschläge, die mit einer Lösung aus Wasser und Pharma Wernigerode Kamillan getränkt sind. Die Kombination der Extrakte aus Kamillenblüten und Schafgarbe wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Dazu einfach ein sauberes Tuch in eine Mischung aus warmem Wasser und Kamillan tauchen (15 ml Lösung auf 1 Liter Wasser) und für zehn Minuten auf die betroffenen Hautbereiche legen. Je nachdem, wo die Verletzung liegt, können die betroffenen Stellen auch mit einem Hand-, Fuß- oder Sitzbad behandelt werden. So kann man auch möglichen Entzündungen vorbeugen, die Wunde mitsamt der umliegenden Haut beruhigen und die Wundheilung anregen.