Zahn um Zahn.

Zahn um Zahn.

Lassen Sie sich von Ihrem Zahnersatz nicht ärgern.

Zahnspangen und Zahnersatz sorgen für ein schönes, intaktes Gebiss. In Mund- und Rachenraum verursachen sie aber oft Probleme. Besonders Mundschleimhaut und Zahnfleisch werden durch den permanenten Einsatz von zahnmedizinischen „Fremdkörpern“ schnell gereizt. Derart gestresstes Gewebe ist äußerst anfällig für Entzündungen. Bakterien haben leichtes Spiel – kleine, gemeine, widerkehrende Bläschen (die sogenannten Aphten) entstehen. Wir alle wissen, wie unangenehm das sein kann. In solchen Fällen steht Ihnen Kamillan zur Seite. Je nachdem, ob sich die betroffene Stelle im Mund- oder Rachenraum befindet, eignet es sich zum Gurgeln und Ausspülen. Per Pinsel oder Wattestäbchen kann Kamillan aber auch direkt auf den betroffenen Bereich getupft werden. Entzündungen werden beruhigt, der Schmerz gelindert und die Wundheilung natürlich gefördert. So können sich Mundschleimhaut und gestresstes Zahnfleisch schnell erholen und wieder wichtige Schutzfunktionen aufbauen.

Trotz seiner antibakteriellen Aktivität erhält Kamillan nachweislich die gesunde Mundflora. Es greift weder das Geschmacksempfinden an, noch verändert es die Zahnfarbe. Deshalb eignet sich Kamillan auch gefahrlos zur Prophylaxe und kann zur täglichen Stärkung von Mundschleimhaut und Zahnfleisch eingesetzt werden. Wir empfehlen Ihnen dazu einfach mal das praktische Kamillan Mundpflegespray auszuprobieren.