Kamillan hilft gegen Mundtrockenheit
Zurück zur Übersicht

Mundtrockenheit – Millionen Deutschen bleibt die Spucke weg.

Kamillan hilft gegen Mundtrockenheit

Ein ausreichender Speichelfluss ist wesentlicher Bestandteil der Barriere- und Abwehrfunktion in Mund- und Rachenraum. Wie ein natürliches Spülmittel befeuchtet er unsere Schleimhaut und schwemmt angriffslustige Bakterien weg, bevor sie größeren Schaden anrichten können.

Millionen Deutsche produzieren allerdings zu wenig Speichel. Das kann Veranlagung sein, meistens liegen die Ursachen aber in den Lebensgewohnheiten und –umständen der Betroffenen. Viel Sprechen, Rauchen, Alkohol, trockene Raumluft, Schnarchen oder Stress sind oft der Grund dafür, dass uns die Spucke wegbleibt. Senioren mit vermindertem Durstgefühl leiden besonders häufig an Mundtrockenheit.

Das Problem: In einer zu trockenen Mundschleimhaut bilden sich leicht winzige Risse, die schädliche Bakterien nur zu gern als Eintrittspforten nutzen. So werden aus den Mikro-Rissen leicht entzündliche, zu Blutung neigende Stellen, die äußerst unangenehm sein können.

Die Lösung: Pharma Wernigerode Kamillan®. Das millionenfach Bewährte Arzneimittel macht Zahnfleisch und Schleimhaut wieder abwehrstark, vertreibt angriffslustige Bakterien und beugt so schmerzhaften Entzündungen sowie Mundgeruch vor. Sind unangenehme Beschwerden bereits eingetreten, beruhigt das Pflanzenextrakt den Entzündungsherd und lindert den Schmerz. Gleichzeitig entfalten die Gerbstoffe der in Kamillan enthaltenen Schafgarbe ihre wundzusammenziehenden Effekte und beschleunigen den Heilungsprozess spürbar.